Chronik

1966
Der Kaufmann und Leuchtenfachmann Henning Borm gründet in Bad Münder das Unternehmen DOMUS Licht zum Wohnen.

1972
Der Umzug aus einer angemieteten, alten Sägerei an unseren heutigen Standort "Unter der Bleiche" in Bad Münder erfolgt.

1974
Der erste Domus Gesamtkatalog in der bekannten quadratischen Form erscheint.

1981
DOMUS beginnt mit der Entwicklung von speziellen Formholzteilen für den Leuchtenbau. (erste Leuchte CANDELA, noch im Programm POLLO,
 neueste Leuchte IBIS LED)

1985
Erste Leuchten mit Ringen aus Formholz, in diesem Jahr entstand die Leuchte TONDOLO, die leider aufgrund des Verbotes von mattierten Glühlampen aus dem Programm genommen werden musste.

1988
Entwicklung der einzigartigen Schirmmaterialien Lunopal und Lunolit.

Erweiterung des Firmengebäudes auf die heutige Größe (ca. 3.000 m²).

1990er Jahre
Intensivierung der Exportaktivitäten in Fernost, den USA und Osteuropa.

1992
Entwurf des DOMUS Klassikers POLLO.

1999
Entwicklung der Leuchtenserie PLAN B.

2002
Dipl.-Ing. Olaf Seynsche übernimmt die Unternehmensleitung und führt das Familienunternehmen in der 2. Generation weiter.

2004
Domus setzt als erster Leuchtenhersteller Corian ein (Modell LUNA).

2006
Entwicklung der Leuchtenserie LOOP für die Domus im Jahr 2009 den Saarländischen Staatspreis für Design erhält.

2010
Beginn der Zusammenarbeit mit e27. Ergebnis ist PIT.

2011
Der aktuelle Trend FILZ wird mit der Tischleuchte MIA
 aufgenommen.